Gutauer Wein

Auf der Suche nach guten Standorten für die Weinreben. (vlnr: LA21-Kernteamsprecher Christian Mayrhofer, Bürgermeister Josef Lindner, Projektleiter Josef Engelmann)

Gutauer Weinbauer gesucht

„Pflegeeltern“ für Weinreben gesucht

 Im Rahmen des LA21-Prozesses GUTAU TAUGT GUAT werden derzeit geeignete Standplätze für „Historische Weinreben“ gesucht.  

Die Voraussetzungen sind eine sonnige, überdachte Mauer auf Gutauer Gemeindegebiet und die Weinreben müssen öffentlich zugänglich sein. Denn Passanten oder Wanderer sollen die Weintrauben im Vorbeigehen von den Rebstöcken pflücken können. Derzeit werden Interessenten gesucht, die einen Weinstock an geeigneter Stelle pflanzen können. Erste Weintrauben sind voraussichtlich schon kommendes Jahr zu ernten.

Es geht nicht darum Wein zu keltern. Das können die Spezialisten in den österreichischen Weinbauregionen sicher besser. Aber vielleicht kann in guten Jahren ein „Vitaminfest“ am Marktplatz veranstaltet werden, bei dem gemeinsam Traubensaft gepresst und an die Kinder ausgeschenkt wird?

Vor einigen Jahren ist der Archäologe Josef Engelmann auf das Thema „Historische Weinreben“ aufmerksam geworden und hat sich damit zu beschäftigen begonnen.  Die Weinreben werden die kommenden Jahre weiter beobachtet um in Zusammenarbeit mit der Weinbaufachschule Klosterneuburg die Rebsorten möglichst exakt zu bestimmen. „Ich bin weiter auf der Suche nach Historischen Weinreben in unserer Region. Ziel ist die Erhaltung der oft unbekannten, alten Sorten“, sagt Initiator Josef Engelmann. Dabei ist es wichtig, die Pflanzen auf eine neue Art zu nutzen. Denn für traditionellen Weinbau wird der Ertrag zu gering sein. „Dafür ist die Qualität unserer heimischen Rebsorten hervorragend“, weiß Engelmann. Die Beeren sind süß und lange lagerbar. So lässt etwa die Besitzerin eines der alten Weinstöcke einen Teil der Trauben am Stock hängen. Die Trauben trocknen auf diese Weise ein und sie hat den Winter über sogar die eigenen Rosinen am Hof.

An einem Weinstock oder an Mitarbeit im Projekt „Historische Weinstöcke“ Interessierte können sich am Gemeindeamt bei Tanja Kapeller oder bei Josef Engelmann (0664 2566030) melden.

Das Projekt „Historische Weinreben“ gehört zum LA21-Prozess GUTAU TAUGT GUAT.