„Humanitätspreis für das Team der Ehrenamtlichen zur Betreuung von AsylwerberInnen in Gutau!“

Im Beisein von LHStv. a. D. Josef Ackerl überreichte die SPÖ Bezirksorganisation Freistadt dem „Team der Ehrenamtlichen zur Betreuung von AsylwerberInnen im Wohnprojekt der Volkshilfe Gutau“ den „Humanitätspreis in Anerkennung nachhaltiger Sozialinitiativen 2014“.

LAbg. Hans Affenzeller sieht in diesem Wohnprojekt ein Vorzeigebeispiel am Asylsektor und freut sich sehr, mit diesem Preis Menschen auszeichnen zu dürfen, welche es sich wirklich verdient haben. „Humanität bedeutet Menschlichkeit – und wenn man in Gutau etwas beobachten kann, dann ist es dieses „menscheln“. Die vielen Ehrenamtlichen in Gutau leisten Großartiges und zeigen, dass es nicht gegeneinander, sondern nur miteinander gehen kann!“, so Affenzeller.Bürgermeister Josef Lindner bedankte sich stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen für diese Anerkennung der Leistung der Gutauer Bevölkerung. „Mir ist es wichtig zu betonen, dass ein solches Projekt nicht ohne das breite Mitwirken so vieler Gutauerinnen und Gutauer möglich gewesen wäre! Die Menschen die hier bei uns in Gutau vorübergehend leben  haben allesamt ein sehr schweres persönliches Schicksal zu meistern und ich denke, dass wir hier einen sehr wertvollen Beitrag zu einem menschenwürdigen Leben leisten können.“Der Humanitätspreis der SPÖ Bezirksorganisation Freistadt soll immer wieder Projekte, Organisationen oder BürgerInneninitiativen vor den Vorhang holen, welche am Sozialsektor des Bezirkes, Leistungen von unschätzbarem Wert vollbringen.  2014 wurde der Preis in der Kategorie „Integration“ vergeben.

Fotos von der Verleihung finden Sie unter:
http://www.flickr.com/photos/spoe_freistadt/sets/72157642201884743/