Gutau – Markenzeichen Färbergemeinde

Im Amtsblatt wurde schon über das Projekt „Färbergemeinde Gutau“ im Rahmen des Agendaprozesses „Gutau taugt guat“ berichtet. Ein gutes Konzept wurde unter Beteiligung von interessierten Menschen in den Jahren 2015/2016 erstellt.In Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement Mühlviertel arbeitet die Gruppe an einem ersten Umsetzungsschritt mit Partnern aus Tschechien im Rahmen des EU-Förderprogrammes Interreg.Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für den Erhalt des immateriellen Kulturerbes des Blaudruckes zu schaffen.

Dafür gilt es Investitionen im Färbermuseum und in der Zeugfärberei zu tätigen.

Die Förderquote der Interregförderung liegt bei 85% und bedingt die Zusammenarbeit mit einem Partner aus Tschechien.

Am 16. August war eine Delegation aus Tschechien in Gutau. Die gemeinsame Ausformulierung des Förderantrages und des Projektumfanges stand im Mittelpunkt der Gespräche.

Die Gruppe aus Gutau: Alfred Atteneder, Mag. Janina Wegscheider, Mag. Martin Lasinger, Maria Steiner, Mag. Franz Pötscher, Mag. Christian Mayrhofer, Edi Priemetshofer und Josef Lindner wollen mit ihrem Engagement den Seminar- und Tagestourismus sowie das kulturelle Angebot für Gutau stärken.