Landgasthof "zum Edi" in Gutau mit OÖ. Wildplakette ausgezeichnet

Am 13. November 2014 konnten Bezirksjägermeister, Kons. Gerhard Pömer in Vertretung des Landesjägermeisters, Landtagsabgeordnete Maria Jachs und Bgm. Josef Lindner unter den traditionellen Klängen des Parforcejagdhornbläsercorps NORDWALD für das klunarische Avantgarde mit Wildbret aus heimischen Revieren das Landgasthaus "Zum Edi" in Gutau mit der Widlplakette des Oö. Landesjagdverbandes auszeichnen.

BJM, Konsulent Gerhad Pömer wies bei der Verleihung darauf hin, dass eben das wohlschmeckende Wildbret von Hirsch, Wildschwein,  Reh, Hase und Fasan aus heimischer Region  angeboten wird. Die Jägerschaft bemühe sich ab Mai mit Rehböcken und im Herbst mit dem Niederwild das artenreiche Angebot zu decken.

LA Maria Jachs hob in ihrer Ansprache hervor, dass  Edi Priemetshofer für seine vorzügliche Küche weit über die Grenzen Gutaus hinaus bekannt bekannt ist und die regionale Nachhaltigkeit für Jagd und heimisches Wildbret hohe Wertschätzung erfahre.

Bürgermeister Josef Lindner schätze sich sehr glücklich, dass in Gutau noch in 6 Gasthöfen die Gäste kulinarisch verwöhnt werden und gratulierte dem Besitzer des Lokals und Küchenchef Edi Priemetshofer zu dieser hohen Auszeichnung des Landesjagdverbandes.

Mit einem hervorrageden, kreativ toll gestalteten, wohlschmeckenden 4-Gänge Menü verwöhne Edi Priemetshofer jun. mit seinem Team  die Gäste. Glücklich waren wir alle, dass die Gastwirtin Martina Priemetshofer kurz vor der Geburt ihres 2. Kindes noch unter uns sein konnte.