Dank und Wertschätzung für ehrenamtliche Tätigkeit in Oberösterreichs Museen

Am 15. November 2019 lud der Verbund Oberösterreichischer Museen 22 verdiente ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Oberösterreichs Museen zu einer Festveranstaltung nach Linz, um ihnen Dank und Anerkennung für ihr langjähriges, freiwilliges Engagement im Dienste der Museen auszusprechen.

Ehrenamtliches Engagement ist eine Besonderheit der österreichischen Museumslandschaft, und auch in Oberösterreich könnten zahlreiche Museen ohne die unentgeltliche Mitarbeit von Freiwilligen gar nicht bestehen. Um einen Museumsbetrieb erfolgreich zu führen, sind unterschiedlichste Interessen und Kenntnisse vonnöten – sei es für die Gestaltung von Sonderausstellungen oder Museumsführungen, themenspezifische Veranstaltungen oder spezielle Vermittlungsprogramme. Das Inventarisieren und die Pflege der zahlreichen Sammlungsobjekte zählt ebenso zu den Grundlagen der Museumsarbeit wie eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit, die Herausgabe von Publikationen oder aber auch laufende Reinigungs-, Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an Museumsgebäuden und umliegenden Grünflächen. Auch Kassendienste müssen geleistet werden, um die vereinbarten Öffnungszeiten aufrecht zu erhalten. Wie Zahnräder in einem Uhrwerk sind ideenreiche Köpfe und tatkräftig helfende Hände sowie der Elan und Enthusiasmus zahlreicher engagierter Menschen unabdingbar für das verlässliche Funktionieren eines Museumsbetriebes in all seiner Vielseitigkeit. Vieles passiert dabei meist unbemerkt hinter den Kulissen. Alle diese Arbeiten ausschließlich mit Freiwilligen zu bewältigen, stellt für viele Museumsvereine eine große Herausforderung dar, insbesondere, da sich durch den gesellschaftlichen Wandel die Rahmenbedingungen des bürgerschaftlichen Engagements grundsätzlich verändert haben.

 

Feierstunde für 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Oberösterreichs Museen 

Dem Verbund Oberösterreichischer Museen ist es daher ein großes Anliegen, den freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den ihnen gebührenden Dank und Anerkennung für ihre Arbeit entgegenzubringen. Daher wurden am 15. November 22 ehrenamtliche Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter aus allen Regionen Oberösterreichs zu einer Feierstunde in das Keine-Sorgen-Atrium nach Linz geladen und im Beisein von Familienangehörigen und Vereinsmitgliedern geehrt. Die Feier wurde in großzügiger Weise von der Oberösterreichischen Versicherung AG unterstützt. Die Präsident-Stellvertreterin des Verbundes Oberösterreichischer Museen und Leiterin des Freilichtmuseums Pelmberg Dir. Ursula Pötscher bedankte sich in besonderer Weise bei den Festgästen: Sie verglich in ihrer Ansprache die vielfältige Museumslandschaft Oberösterreichs mit dem Bild einer bunten, lebendigen Blumenwiese, die beständig gehegt und gepflegt werden muss – wie auch die Objekte, Gebäude und Menschen in einem Museum. Jeder noch so kleine Beitrag seitens der freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei wertvoll und wichtig und trage zu einem gelungenen Museumsbetrieb bei.

 

Ehrenurkunden für ehrenamtliches Engagement im Dienste der Museen

Im Anschluss an die Ansprachen wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den oberösterreichischen Museen in den Mittelpunkt gerückt: Nach einer Vorstellung der einzelnen Festgäste und der Leistungen für ihre Museen durch Geschäftsführer Dr. Klaus Landa überreichten die Präsident-Stellvertreterin des Verbundes Oberösterreichischer Museen Dir. Ursula Pötscher und Akad. Vkfm. Disp. Wolfgang Bauer als Vertreter der Oberösterreichischen Versicherung AG persönliche Dankesurkunden sowie ein kleines Präsent.

Für eine stimmungsvolle musikalische Umrahmung des Abends sorgte die Pulverriedl-Musi und den gemütlichen und geselligen Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen auf Einladung der Oberösterreichischen Versicherung AG, der herzlich für die Unterstützung der Veranstaltung gedankt sei.

 

Die Geehrten

Ausgezeichnet wurden folgende Personen für ihre besonderen Verdienste um die Museumslandschaft Oberösterreichs:

· Margit Angermeier, Heimathaus Raab

· Ulrike Eichmeyer-Schmid, Evangelisches Museum Oberösterreich, Rutzenmoos

· Engelbert Fellner, DARINGER Kunstmuseum Aspach

· Rudolf Friedinger, Karden- und Heimatmuseum Katsdorf

· Dr. Edith Frimmel, Bildungs- und Veranstaltungszentrum Schloss Weinberg, Kefermarkt

· Friedrich Kammerhuber, Museum im Dorf Molln

· Alfred Köstler, Österreichisches Papiermachermuseum, Laakirchen-Steyrermühl

· Hilda Lüftinger, Viechtauer Heimathaus, Neukirchen

· OSR Gerhard Madlmayr, OÖ. Schulmuseum, Bad Leonfelden

· Walter Mayr, Pferdeeisenbahnmuseum Rainbach im Mühlkreis

· Mag. Susanne Palzer, Bauernmöbelmuseum Hirschbach

·  Paul Rainer, Erlebnismuseum Anzenaumühle, Bad Goisern

·  Konsulentin Brigitte Ruhland, Kulturhaus Kopfing

·  Konsulentin Maria Sams, Museum der Stadt Bad Ischl und Lehárvilla

·  Rudolf Stoderegger, Lindermayrschmiede, Spital am Pyhrn

·  Zahnärztin Elfriede Taglieber, Zahnmuseum Linz

·  Anneliese Weißengruber, Färbermuseum Gutau

·  Elisabeth und Helmut Wildberger, Museum Pregarten

·  Manfred Wimmer, Freilichtmuseum Furthmühle, Pram

·  Franziska Winder, Weihnachtsmuseum, Weitersfelden

________________________________________________________________________________

 

Für Fragen und bei Bildwünschen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rückfragehinweis:

Verbund Oberösterreichischer Museen

Dr. Klaus Landa | Mag.a Elisabeth Kreuzwieser

Welser Straße 20, 4060 Leonding

Tel.: +43 (0)732/68 26 16

E-Mail: landa@ooemuseen.at | kreuzwieser@ooemuseen.at

www.ooemuseen.at | www.ooegeschichte.at | facebook.com/ooemuseen