Urkunden für „Willkommen im Mühlviertel“!

Die Gemeinden Gutau, Kaltenberg, Liebenau, St. Leonhard b. Fr. und Weitersfelden wurden vor kurzem von der Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) und dem Regionalverein EUREGIO im TUK Haslach an der Mühl als Projektteilnehmerinnen 2018 am OÖ-weiten Projekt „Willkommen Standort OÖ“ vor den Vorhang gebeten und für ihr Engagement mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Zu- und rückwandernde Personen haben ein enormes Potential für die regionale Wirtschaft. Beim Projekt „Willkommen Standort OÖ“, einem kostenlosen Beratungsservice der RMOÖ und der Business Upper Austria, erfahren Gemeinden und Unternehmen, wie sie dieses Potential optimal nutzen können. Das Befragungstool „Willkommens-Check“ analysiert hierbei die aktuelle Willkommenskultur und gibt Aufschluss darüber, wie Gemeinden und Betriebe zu- und rückgewanderte ArbeitnehmerInnen und ihre Familien in das soziale Umfeld außerhalb des Jobs integrieren, wo es Handlungspotentiale gibt bzw. welche Maßnahmen zukünftig zur Optimierung gesetzt werden könnten.

„In Summe wurden von 2016 bis Ende 2018 OÖ-weit 53 Gemeinden gecheckt, 19 davon im Mühlviertel, womit wir führend im ganzen Land sind,“ berichtet DI Sabine Griesmann, RMOÖ/ Gst. Mühlviertel. Der Trend zur regionalen Betrachtung ist weiterhin aufrecht. Dem wird nun auch in einer aktuellen Überarbeitung des Checks - hin zur Erstellung eines Regionsprofiles - Rechnung getragen. Hierbei können Regionen und Gemeinden zukünftig einen thematisch vielseitigen und kritischen Blick auf die Soll- und Ist-Werte im Bereich Daseinsvorsorge werfen und Handlungsmaßnahmen für einen gemeinsamen, zukunftsfiten Lebens-, Arbeits- und Wohnraum ableiten.

Mehr Infos unter:

www.willkommen-standortooe.at

www.rmooe.at