Biohöfe „Riener“ und „Silberbauer“

Wir haben uns vor mehr als einem Jahr dazu entschlossen unsere Aberdeen Angusrinder und Duroc Schweine zusammen zu vermarkten. Rasse, Genetik der Zuchtrinder, Haltung, Fütterung bis hin zur Schlachtung sind bei beiden Betrieben identisch. Zusammen haben wir die Menge an Tieren, die wir brauchen, um unsere Kunden alle zwei Wochen mit feinstem Fleisch versorgen zu können.

Von April bis Nov. sind die Rinder dauerhaft auf der Weide. Im Winter sind unser Tiere im Freiluftstall und haben dazu noch die freie Wahl, auf die angrenzende Wiese zu gehen.

In unseren Betrieben wird zur Gänze auf Kraftfutter oder Maissilage verzichtet.
Dadurch wachsen die Rinder in dem Tempo, wie es von der Natur her vorgesehen ist, ohne künstlich nachzuhelfen. Wir wollen nicht viel Fleisch in kurzer Zeit, sondern das beste Fleisch mit der besten Fett-Marmorierung in der Zeit, die das Tier braucht!

Dies ist in der Küche ein großer Vorteil. Schnell gefütterte Tiere, haben grobe Fleischfasern und lagern im Muskel viel Wasser ein. Das bedeutet, dass der Fleischgeschmack verdünnt wird und der Braten im Ofen immer kleiner wird. Gröbere Fasern= schlechtere Fett-Marmorierung.

Das Fleisch der Aberdeen Angusrinder ist berühmt für den besonderen Eigengeschmack, der mit dem Verzicht auf Kraftfutter noch mehr hervorgehoben wird.

Das Duroc Schwein stammt ursprünglich aus Nordamerika und hat den Vorteil, dass die guten Eigenschaften nicht von Menschen weggezüchtet wurden. Das Fett ist kernig und das Muskelfleisch sehr gut marmoriert.

Die Schweine werden bei uns ein Jahr alt, daher ist das Fleisch auch reif! Jeder, der früher mal bei der Oma einen ordentlichen Schweinebraten hatte, weiß wie es schmecken soll.

Wir freuen uns Sie bei uns im Hofladen begrüßen zu dürfen.

 

SB-Hofladen befindet sich bei

Familie Krennbauer

Erdmannsdorf 26

4293 Gutau

 

Täglich von 8:00 bis 19:00 Uhr für Sie geöffnet!