Färbermarkt

Der Färbermarkt in Gutau
Sonntag, 7
. MAI 2017

Jedes Jahr, jeweils am ersten Sonntag im Mai, treffen sich in Gutau Färber aus Deutschland, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Österreich, sowie Leinenweber und Kunsthandwerker beim traditionellen Färbermarkt.

Bei diesem Standlmarkt, der am Gutauer Marktplatz und den Einfahrtsstraßen von Gutau stattfindet, bekommen Liebhaber von Blaudruck, Blaudruckaccesssoires, Kunsthandwerk und Trachten alles angeboten, was ihr Herz begehrt.

Dabei kommt aber auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Volkstanz, Blasmusikkapelle, Wirtshausmusik und Modeschau sind nur einige Beispiele. In der gotischen Pfarrkirche gibt es Führungen, Gesang und Turmbesteigungen.

Natürlich gibt es an diesem Tag Führungen durch das Färbermuseum. Im Zötlzimmer des Museums werden Sie über die Entstehung der OÖ Landeshymne, den "Hoamatgsang"informiert. Der Bruder des Gutauer Färbermeisters, Dr. Hans Zötl war es, der Melodie und Text für die OÖ Landeshymne zusammenbrachte.

Die Gutauer Wirte, die Bauernschaft, die Frauen der Kath. Frauenbewegung und die Goldhaubenfrauen bieten regionale Küche und der ganze Marktplatz wird zu einer großen Gaststube mit gemütlicher Wirtshausmusik.

Der Färbermarkt Gutau zählt zu den schönsten Handwerksmärkten Österreichs.

FÄRBERMARKT 2016 - PROGRAMM

Das war das RAHMENPROGRAMM beim Färbermarkt 2016:

  8:30 - 17:00  Standlmarkt in der Blaudruckzone
                       Blaufärber, Leinenweber, erlesenes Kunsthandwerk aus
                       Deutschland, Ungarn, Slowakei,Tschechien und Österreich
  8:30 - 17:00 Führungen durch das Färbermuseum - FÄRBERMUSEUM
                       Besuch im Zötlzimmer des Färbermuseum kostenlos möglich.
  9:30              Familiengottesdienst in der gotischen PFARRKIRCHE
                       gestaltet vom Kindergarten Gutau
  9:30 - 17:00 Blaues Wunder - Zeugfärberei in der Alten Schule
10:00 - 16:00 Kinderprogramm - SCHULE
10:30              Eröffnung des Färbermarktes auf der Marktplatzbühne
                       Ehrengast: Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner
11:15              Eröffnung der Ausstellung: UNESCO Kulturerbe Oberösterreichs
                      Tischlerei Klaner
11:00 - 12:00 Platzkonzert der Trachtenmusikkapelle Gutau - MARKTPLATZ
11:00 - 13:00 Volkstanz mit der Volkstanzgruppe Gutau
12:30              Kasperltheater, Kinderprogramm - SCHULE GUTAU
12:00 - 16:00 Kirchenführungen - gotische PFARRKIRCHE
12:00              Orgelkonzert - gotische PFARRKIRCHE Gutau
12:3o - 17:00 Wirtshausmusi mit der Irrsdorfer Tanzlmusi - GASTGÄRTEN
13:00 - 16:00 Showtanzgruppe - Tanzwelt Reisenberg - BLAUDRUCKZONE
13:30              Gesang in der Kirche - gotische PFARRKIRCHE
14:30              Kasperltheater, Kinderprogramm - SCHULE GUTAU
14:30              Modeschau "Arbeit-Freizeit-Feiertag" - MARKTPLATZBÜHNE
ca. 15:00        Verlosung Färberquizzpreise - MARKTPLATZBÜHNE

GASTRONOMIE:

Gasthof Oyrer
Gasthaus Priemetshofer "Zum Edi" (beim Marktbrunnen)
Gasthof Resch "Kirchawirt"
Cafe und Bäckerei Kiesenhofer
Cafe und Bäckerei Reisinger
BIO Schafkäserei Ortner
Sparmarkt Daniel

Eine zünftige Jause und frische Bauernkrapfen gibt es beim Stand der Gutauer Bio-Bauern.
Mehlspeisen und Kaffee von der Gutauer Goldhaubengruppe und dem Verschönerungsverein im Pfarrsaal.
Die Ortsbauernschaft bietet ihre bäuerlichen Genussprodukte an.

KINDERPROGRAMM:
10:00 - 16:00 Kinderprogramm in der Schule Gutau.
12:30 und 14:30 Kasperltheater in der Schule Gutau.

TISCHLEREI KLANER St.Oswalderstraße 10 (Stand Nr. 80)
Ausstellung UNESCO Immaterielle Kulturerbe Oberösterreichs
Eröffnung 11:15

KIRCHENFÜHRUNGEN
Die über 875 Jahre alte gotische Pfarrkirche mit dem imposanten Kreuzrippengewölbe ist ein Ort der Stille inmitten des bunten Färbermarkttreibens.
Die Pfarre bietet Führungen von 12:oo bis 16:oo Uhr an.
Treffpunkt in der Kirche.
Um 13:30 Uhr gibt es eine Gesangsaufführung der Gruppe"BLAUTON" des Gutauer Kirchenchores in der Pfarrkirche.

FÄRBERMUSEUM
Alle 20 Minuten startet eine Führungen durch das Färbermuseum. Die Museumsführerinnen zeigen mit Begeisterung wie man mit den "Modeln" druckt und mit Indigo färbt. Sie kennen viele lustige Geschichten über die Färbergesellen, die bei ihrer Wanderschaft durch halb Europa gewandert sind.  In den Gasthäusern waren sie gerne gesehen da sie von ihren Erlebnissen erzählten und ausgezeichnete Musiker waren. 
Nach dem Besuch des Museum wissen Sie nicht nur wo der "Blaue Montag" herkommt, Sie kennen die Tipps, mit denen man einen "echten Blaudruck" von industriell hergestellten Textilien unterscheiden kann.

Ermäßigter Eintritt inklusive Führung (ca. 45 Minuten) EUR 3,-- 

Kostenlos können Sie das "Zötlzimmer" im Färbermuseum besichtigen. Sie können den "Mühlviertler Blaudruck" besichtigen, der 2014 in die "nationale Liste des Immateriellen UNESCO Kulturerbe"aufgenommen wurde. Sie können sich über die Färberfamilie "Zötl" informieren, die exakt 100 Jahre im Färberhaus in Gutau als Färber tätig war. Ein Bruder des Gutauer Färbermeisters war Landesgerichtsrat Dr. Hans Zötl, Gründer des Stelzhamerbundes,  gestorben 1938 in Efering. Dr. Hans Zötl war es, der die Melodie und den Text für unsere Landeshymne "Hoamatland" zusammengeführt hat. Darüber informieren im Zötlzimmer einige Schautafeln.

INFOSTAND
Der Verschönerungsverein präsentiert die Färbergemeinde Gutau am Infostand. Hier können Sie auch die Frage zum Färberquizz beantworten.

FÄRBERQUIZZ
"Ein Wochenende für 2" - Urlaub am Bauernhof in Gutau und Gutscheine von den Gutauer Wirten gibt es zu gewinnen. Verlosung auf der Marktplatzbühne um ca. 15,00 Uhr.

Der Marktbrunnen wurde vom Pensionistenverband und dem Seniorenbund Gutau mit Blaudruckaccessoires geschmückt.

EINTRITT zum Färbermarkt:
An den Eingängen zur "Blaudruckzone" wird ein Eintrittspreis von EUR 3,-- eingehoben. Sie erhalten als Gastgeschenk eine händisch bedruckte Papiertasche, die Sie für Ihre Einkäufe verwenden können.

AUSSTELLER 2016

01 Kriechbaumer Margit - Textildesign MAHEI

02 Haider Judith - handgefertigter Silberschmuck

03 Furtner Maria - Hornschmuck

04 Noitz Anneliese - gefilzte Seidenschals

05 Simon Karl - Schmuck zu Blaudruck und Leinen

06 Ruhland Brigitte - handgemachte Metzgertaschen

07 Attelier Zinsberger - Formstecher

08 Aichhorn Gerhard - Holzschmuck - auch in Blaudruck

09 Marold Elke - Stoffdruck mit Modeln

10 Binderova Jitka - Blaudruckerin

11 Dilians Alena Macmillan - Blaudruckerin

12/13 Danzinger Jaroslava a Jiri - Blaudruck aus Olsenice

14 Resl Anna - Unikate von Mitteldecken, Polster usw.

15/16 Toth Ildikó und Györy kekfestó mühely - Blaudruck

17/18 Wagner Handdrucke - Blaudruck

19 Grungl Veronika - Blaudruckkeramik

20 Leinenweberei Viehböck GmbH - Leinenweberei aus Helfenberg

21/22 Kovács Kékfestö u. PANÀK Annam - Blaufärber

23 MAIXNER ARS Alan Leier - Leinenweber

24 Mayr Renate - Schablonenmalerei, Polster, Lavendelkissen

25/26 Blaudruckwerkstatt Pulsnitz, Reppe Cordula - Blaudruck

27 Goiginger Anna - Stoffmalereirike - Tischwäche, Leinenwaren

28 Eckerstorfer Ulrike - La Schachtula - Geschirrtücher, Stofftiere

29 Einbecker Blaudruck Schwerin Ursula - Blaudruck

30 Mitter Ulrike - Tischwäsche, Leinenwaren

31 Frindte Hans Joachim - Formenstecher aus Mühlhausen - Thüringen

32/33 Koò Josef - Blaudruck Burgenland

34 Schmidseder Fine und Karl - Designertaschen aus Holz und Leder

35 Schütte Dietlinde - Fredelsloher Blaudruck

36/37 Horváth Balázs - Blaudruckwerkstatt

38 Punkenhofer Walter - Heimische Wollprodukte mit Blaudruck

39 Winkler Emma - Trachtenjacken aus Leinen und Leinentaschen

40 Egger Eva - Trachtentaschenmanufaktur

41 Hobby-Kabinett, Leitner Dagmar - Modeschmuck in Holz und Lederdesign

42 Grubinger Hanna - Leinen, handgemachter Filz, Walkstoffe, Westen

43 Lebenswelt Schenkenfelden - Keramik mit Blaudruck, Flechtarbeit

44 Fussl Berta - Blaudruck-Keramik und Blaudruckherzerl

45 Breuer Doris - Blaudruckstoffe in Filz

46 Trenkler Heidrun - pflanzengefärbte Wole, Schnellstrickgarn

47 Henkenjohann & Sander - Blaudruck, historisches Bauernleinen

48 Ebensteiner Toshen - Holzkunst, Schalen, Vasen

49 Akazia Verlag, David Regina - Ansichtskarten, Bücher

50 Lederbekleidung Paschinger - Lederbekleidung

51 Öllinger Dr. Heidmarie - Keramik und Blaudruckmodeln

52 Brandstötter Gabriele - Handwerk "Klöppeln"

53 Mackner Sonja - Dirndlstoffe und Handdrucke

54 Christl Alexandra - Handspinnerin

55 Larndorfer Maria - Kerzen mit Blaudruckmotive

56 Hackl Beata und Gerhard - GHB-Holzdesign, Handtaschen aus Wildholz

57 Blauweißchen, Ostendorf Ellen - Modeln und Farben

59 Affenzeller Herta u. Johann - Zwirnknöpfe

60 Söllner Ingrid - Knopfarmbänder, Bestecktaschen

61 Prückl Florian - Edelbrände

62 Wezyk Kathrin - Blaudrucker Dürerhaus Erfurt

63 Thielemann Angelika - Blaudruckhaus Wolsier, Brandenburg

64 Netzberger Rita, Rita´s Tracht - Bekleidung in Blaudruck

65 Kratschmayer Ulrike - Woll(Filz)waren

66 Krump Sabine - Zwirnknöpfe

67 Oppel Andrea - Textiles mit EIGEN-ART

68 Winkler Doris - Feines mit glau aus der Porzellanwerkstatt

69 Hildner Manfred - Hirschhornschnitzer

70 Geisinger Anna - Seifen

71 Moser Marion - Hutkreationen

72 Buchmayr Sabine - Filz

73 Stegfellner Brigitte - Textiles Design, Indiv. aus Naturmaterial

74 Raber Eva Maria - Handgefertigter Silberschmuck

75 Madlmayr Elke - Sommerhüe aus Papierschnüren

76 Schaffer Anton - Handgedrechseltes, Knöpfe, Schmuck

77 Zeugfärberei Gutau - Färberei

78 Prückl Christian - Granitfindlinge, Skulpturen

79 Zoltan Bakos - Bácsalmási Kékfestö Mühely - Ungarn

80 Tischlerei Klaner - Ausstellung UNESCO Immaterielle Kulturerbe Oberösterr.